Taktsinn III. Das perfekte Forschungsdinner?

04. Mai 2014, 14:00 und 19:00 Uhr

K3 │ Zentrum für Choreographie, Hamburg  (Küche, Eingang von der Kanalseite)

Essen stellt eine Alltagshandlung par Excellence dar, die in vielerlei Hinsicht erforscht wurde und wird. Dass Essen auch als Forschungspraktik gewinnbringend sein kann, wird dabei seltener berücksichtigt. Gerade durch seine Alltäglichkeit ist eine gemeinsame Mahlzeit in der Lage, unterschiedlichste Menschen und Interessen an einem Tisch zu vereinen. Warum also nicht beim und mit dem Essen forschen und es somit als Versammlungs- und Erkenntnispraktik nutzen? Zusätzlich zum sozialen Aspekt eines gemeinsamen Essens spielen hier immer auch sinnliche Komponenten eine Rolle, die einen entscheidenden, aber nicht immer reflektierten Einfluss auf den Verlauf und die Atmosphäre einer Versammlung nehmen.

Mit einer (und nicht über eine) Alltagspraktik zu forschen wirft dabei neue und bekannte Fragen und Probleme auf, die in der ethnographischen Forschung von Inga Reimers im Fokus stehen: Wie kann im Rahmen eines Dinners kollektiv Erkenntnis produziert werden? Wie finden Wissenschaftler/innen und Nicht-Wissenschaftler/innen in einer solchen Forschungsarbeit eine gemeinsame Sprache, um das Implizite, Sinnliche greif- und verhandelbar zu machen? Welche Rollenkonstellationen ergeben sich in einem solchen Forschungssetting? Und was bedeutet das für (ethnographische) Forschung insgesamt?

Die Inszenierung des vermeintlich perfekten Forschungsdinners dient zum einen der Rekapitulation der vorangegangenen Forschung zu Events und Settings, die Essen als soziales und sinnliches Experiment, als performativen Rahmen oder als Forschung nutzen. Zum anderen werden die entstandenen Forschungsthesen bei einem Essexperiment erprobt und zur Diskussion gestellt.

Am 04. Mai 2014 gibt es um 14:00 und um 19:00 Uhr die Gelegenheit, die eigene Expertise und Wahrnehmung in die Forschung von Inga Reimers einzubringen. Bereits ab 11:00 Uhr besteht fortlaufend die Möglichkeit, einen Einblick in die Online-Dokumentation des Projekts zu bekommen und direkt zu kommentieren. Eine Anmeldung zum Ess-Experiment ist nicht notwendig. Es besteht jedoch ein begrenztes Platzkontingent.

Ablauf:

Ab 11:00 Uhr – fortlaufend: Online-Dokumentation, Informationen zur Forschung und Aufruf zum Kommentieren auf www.taktsinn.org (ab 11:00 Uhr werde ich für Fragen und Diskussionen vor Ort sein)

14:00-ca. 15:30 Uhr – Einführungsvortrag und zwei Essexperimente: 1. Essen als soziales Experiment, 2. Essen als sinnliches Experiment

Pause

19:00-ca. 20:30 Uhr – Einführungsvortrag und zwei Essexperimente: 3. Essen als Repräsentation, 4. Essen als performativer Rahmen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>