Aktuell

08. Juli 2022 – Vortrag im Rahmen der Tagung Performanzen & Praktiken Kollaborative Formate in Wissenschaft und Kunst am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden.

Räume schaffen für Kollaborationen. Zum Forschen in und mit Settings zwischen Ethnographie, Kunst und Gesellschaft

27. Juni 2022 - mit Dr. Julia von Mende: SalonGespräch “Essen und Raum: Wie kulinarische Praktiken städtische Räume prägen” im Rahmen des AIT-Dialog, moderiert von Prof. Dr. Ingrid Breckner.

März 2022Essen mit und als Methode, Zur Ethnographie außeralltäglicher Mahlzeiten. transcript, Bielefeld. (Dissertation)

Juli 2021Die Welt zu Gast am Esstisch. Skalierungen von Weltbezügen in Kulinarischen Versammlungen. In: Koch, G., Moser, J., Hansen, L., & Mallon, S.: Welt. Wissen. Gestalten. 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv) 2019. Hamburger Journal für Kulturanthropologie (HJK), (13), S. 163-172

November 2020Meals as Hypothetical Assemblies. Response on Peters, Gunsilius (2020) Improbable Assembly 

März 2020 – Workshop zum Thema “Teilnehmenden Beobachtung” für das BMBF-Projekt “DER DRITTE ORT? KÜNSTLERISCHE RESIDENZEN IN LÄNDLICHEN RÄUMEN” von Prof. Wiebke Waburg an der Universität Koblenz-Landau

Oktober 2019 – Vortrag beim 42. Kongress der dgv  zum Thema Welt.Wissen.Gestalten an der Universität Hamburg

Die Welt zu Gast am Esstisch: Skalierungen kulinarischer Versammlungen

September 2018 - mit Alexa Färber und Janina Kriszio: Digitales Lehrformat zum Thema Stadtforschung. stadtkulturen.net im Rahmen der Hamburg Open Online University (HOOU)

September 2018 – 2 Artikel im Band Forschendes Theater in Sozialen Feldern: Theater als Soziale Kunst III. Von Melanie Hinz, Micha Kranixfeld, Norma Köhler, Christoph Scheuerle (Hg.)

Ethnographie als Perspektive, Experiment und Grenzgang

Beobachtung: (Feld-)Notizen eines künstlerisch-ethnographischen Labors

September 2017 - Artikel im Kongressband Kulturen der Sinne. Zugänge zur Sensualität der sozialen Welt. Von Karl Braun, Claus-Marco Dieterich, Thomas Hengartner, Bernhard Tschofen (Hg.)

Essen mit /als Methode. Zum Essen, Nicht-Sprechen und Forschen in der Kongress-Mittagspause

06.05.2017 – Tischgespräch und Präsentation der dérive – Zeitschrift für Stadtforschung Nr. 67 mit dem Titel »Nahrungsraum Stadt« mit Katharina Held (Co–Edt.) im HEFT, Hamburg (18:30 Uhr)

27.-28.04.2017Workshop Mind the Gap! Problematizing Social Gaps and Ethnographic Knowledge, HafenCity University Hamburg mit Alexa Färber und Yuca Meubrink (Kontakt und Anmeldung: mindthegap[at]kulturdermetropole.de)

26.04.2017 – Vortrag Wie schmeckt (Feld-)Forschung? Zum Schmecken als Wahrnehmungsmodus und Erkenntnispraktik im Rahmen des Seminars Hören, Schmecken, Riechen: Das Kulturelle der Sinne von Regula Valérie Burri an der HafenCity Universität Hamburg (18:15-19:45, Raum 2.103)

April 2017 – Artikel in dérive – Zeitschrift für Stadtforschung No. 67 zum Schwerpunktthema Nahrungsraum Stadt

Die Stadt als Tafel. Öffentliches Essen und Kochen als Setting

24.-26.11.2016 – Teilnehmende Beobachtung des Labor 3: Zwischen Schlachthof und Zoo – Forschen im Feld auf der Tagung Forschendes Theater in Sozialen Feldern an der Fachhochschule Dortmund

11.2016 – Artikel mit Alexa Färber in: Synergie. Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre | #02

StadtKulturen: Mit digitalen Praktiken Stadt und Kultur begreifen

22.07.2016 – Vortrag auf der 14. Konferenz der European Association of Social Anthropologists (EASA) in Mailand, Italien

Popularizing The Raw and the Cooked? Cultural transformations in collective cooking events

17.09.-19.09.201510. dgv-Doktorandentagung #inprogress in Hamburg

Organisation der Tagung und Forschungsdinner Taktsinn V

23.07.2015 – Beitrag auf dem 40. dgv Kongress zum Thema Kulturen der Sinne. Zugänge zur Sensualität der sozialen Welt in Zürich

Essen mit/als Methode. Ein Forschungsdinner (Taktsinn IV)

12.2014 - Artikel im Sammelband Ethnographien der Sinne. Wahrnehmung und Methode in empirisch-kulturwissenschaftlichen Forschungen von Lydia Maria Arantes und Elisa Rieger (Hg.)

Ess-Settings als Versammlungen der Sinne. Zum Problem der Greifbarkeit sinnlicher Wahrnehmung

07.2014 - Interview zum Perfekten Forschungsdinner? mit Inga Reimers von Saskia Frank auf dem Kunst/Wissen/Kollision-Blog

04.06.2014 - Vortragsperformance im Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie, Karl-Franzens-Universität Graz

Übergänge als Erkenntnismoment 

04.05.2014Taktsinn III - Zwischenpräsentation und Essexperiment im Rahmen der Präsentationswoche des Graduiertenkollegs Versammlung und Teilhabe mit dem Titel “Das perfekte Forschungsdinner?” - k3 – Zentrum für Choreographie, Hamburg

24.03.2014Taktsinn II – Forschungsdinner zum Thema “Essen und Erinnern” im Gekreuzte Möhrchen, Hamburg

01.07.2013 – Vortrag beim 11th Kongress der Société Internationale d´Ethnologie et de Folklore (SIEF) in Tartu, Estland
Experimental settings on the non-visual

11.05.2013 – Vortrag bei der 8. dgv-DoktorandInnen Tagung in Graz
Wissen und (Be-)Greifen. Zur Greif- und Darstellbarkeit des Nicht-Visuellen

08.05.2013Taktsinn I – Zwischenpräsentation und Forschungsdinner im Rahmen der Präsentationswoche des Graduiertenkollegs Versammlung und Teilhabe mit dem Titel “Ein experimenteller Abend zum Nicht-Visuellen” – Universität der Nachbarschaften

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>